Aktuelles
„Beach, Chill & Grill“ lockte Beachvolleyballfreunde nach Rheinböllen

· ·

Rheinböllen. Das 7. Beachvolleyballturnier „Beach, Chill & Grill“ lockte in diesem Jahr, trotz eher wechselhaftem Wetter, wieder viele Volleyballfreunde ins Rheinböller Freizeitbad.

Die Veranstalter der Jungen Union hatten im Vorfeld des Turniers das Teilnehmerfeld schließen müssen, sodass am Ende 16 Teams aus nah und fern um die begehrten Pokale spielten
„Wir freuen uns, dass unser Turnier auch in diesem Jahr mit rund 80 Spielern und 16 Teams wieder so gut angenommen wurde“, so die beiden stellvertretenden JU-Vorsitzenden Andreas Klein und Ben Kunz.

Bei angenehmen Beats von DJ RST! und einer großen Liegewiese kam auch das „Chill“ für die Besucher nicht zu kurz. Für den Faktor „Grill“ sorgte an diesem Tag wieder das Team des Bistro Aquafun.
Am Ende stand das Team „Mila Superstars“ aus Rheinböllen als Sieger fest. Auf Platz 2 landete das Team der „Netzroller“. Im Spiel um Platz 3 konnte sich das Team der „Blockbusters“ aus Kirchberg gegen „Mainzer Blobby Volley“ durchsetzen. Zuvor war es in 30 Partien um den Einzug ins Finale gegangen.

„Wir danken allen Helfern, den vielen Teilnehmern und den Besuchern für ein erfolgreiches und gut besuchtes Turnier“, so der Vorsitzende Marian Bracht zum Abschluss des Tages, „unser Dank gilt ebenfalls dem Roten Kreuz, dem Bauhof und der Verbandsgemeinde Rheinböllen.“

Die Veranstalter freuen sich bereits auf das Turnier im kommenden Jahr. Die vollständigen Ergebnisse gibt es auf http://www.fb.com/JUrhb.

Die teilnehmenden Teams im Überblick:
• Die Seitenstecher
• Blockbusters (Kirchberg)
• Die Netzroller (Rheinböllen)
• Baywatch Rheinhessen
• Flashlights (Rheinböllen)
• Apocalypse Now (Hirschfeld)
• ImPoSand (Rheinböllen)
• Team Hungenroth
• Die Volleyböller
• Beachmigge Liebshausen
• Atemlos durch den Sand
• Junge Union Ahrweiler
• Mila Superstars (Rheinböllen)
• Flutschfinger (Rheinböllen)
• Beachkings (Rheinböllen)
• Mainzer Blobby Volley

« Beach, Chill & Grill 2014! Junge Union und CDU engagieren sich bei Kinderferienaktion »