Aktuelles
Christian Klein löst Tobias Vogt an der JU-Spitze ab

· ·

Der 26-jährige Christian Klein aus Rheinböllen ist neuer Kreisvorsitzender der Jungen Union (JU) im Rhein-Hunsrück-Kreis. Klein löst damit den bisherigen JU-Kreisvorsitzenden Tobias Vogt ab, der aus beruflichen Gründen nach vier Jahren nicht mehr für das Amt kandidiert hatte. Als Stellvertreter fungieren Agnes Chudy aus Henau und Marian Bracht aus Rheinböllen.

Lautzenhausen. Auf dem Kreistag der Jungen Union (JU) Rhein-Hunsrück stand in diesem Jahr ein Führungswechsel an. Der bisherige JU-Kreisvorsitzende Tobias Vogt aus Buch, der den Verband vier Jahre geführt hatte, trat aus beruflichen Gründen nicht mehr für das Amt an.

 

 

In seinem Rechenschaftsbericht hob Vogt die erfolgreiche Arbeit des JU-Kreisverbandes in den letzten Jahren hervor: „Wir haben als JU im Rhein-Hunsrück Kreis in den letzten Jahren immer wieder politische Akzente setzen können: ob KFZ-Kennzeichen, die Diskussion über die Hunsrückdörfer oder die Jugendzentren-Tour, die Junge Union setzte in vielen Bereichen Akzente und trieb politische Prozesse im Kreis voran“, so Vogt rückblickend.

Auch der JU-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger sowie der  JU-Bezirksvorsitzende David Wollweber lobten die Arbeit des Kreisverbandes unter Tobias Vogt und dankten ihm für sein langjähriges Engagement. Der stellvertretende CDU-Kreisvorsitzende Jan Hartel überbrachte auch Dankes- und Grußworte vom CDU-Kreisvorsitzenden Hans-Josef Bracht und betonte die gute Zusammenarbeit zwischen JU und CDU auf Kreisebene.

 

Im Namen des bisherigen Kreisvorstandes übergab Vorstandsmitglied Ben Kunz einen Gutschein für ein Sportgeschäft an den scheidenden Vorsitzenden und dankte ihm nochmals für die gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

Nach den Dankesworten und der Entlastung des alten Vorstandes standen die Neuwahlen  des Kreisvorstandes im Vordergrund. Christian Klein aus Rheinböllen wurde mit überwältigender Mehrheit zum neuen JU-Kreisvorsitzenden gewählt. Als seine Stellvertreter wurden Agnes Chudy (Henau) und Marian Bracht (Rheinböllen) sowie als Schatzmeister Florian Schmitz (Oberwesel-Dellhofen) gewählt. Weiterhin wurden als Referent der Geschäftsführung, Ben Kunz (Rheinböllen-Waldsiedlung) und als Referent für den Mittelrhein, Maximilian Ziegler (Boppard) in den neuen Vorstand gewählt. Als Beisitzer fungieren im neuen Vorstand: Andreas Klein (Rheinböllen), Julian Kleinz (Dichtelbach), Judith Engelfried (Simmern), Vanessa Krämer (Kirchberg), Sascha Brune (Hungenroth), Anna Liesenfeld (Boppard), Sascha Michel (St. Goar), Jan Frenzel (Hirschfeld) und Rainer Stahl (Oberwesel-Dellhofen).

Nach den Vorstands- und Delegiertenwahlen bedankte sich der neue Kreisvorsitzende Christian Klein für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und kündigte an, die erfolgreiche Arbeit des Verbandes fortführen zu wollen. „Auch in den nächsten Jahren wird die JU im Kreis politische Schwerpunkte setzen. Nach der erfolgreichen ersten Hunsrückkonferenz im letzten Jahre möchte ich auch die Zusammenarbeit mit den JU-Hunsrückverbänden intensivieren, damit wir als JU gemeinsam Antworten auf die Herausforderungen im ländlichen Raum finden“, gab Klein einen Ausblick auf die kommenden zwei Jahre.

« Junge Union und CDU engagieren sich bei Kinderferienaktion Junge Union Rheinböllen besucht Köln »